Makler-Ranking 2014: RE/MAX Deutschland

RE/MAX Deutschland hat es dieses Jahr in das offizielle Ranking des Immobilienmanagers geschafft – und ist gleich auf den vorderen Plätzen eingestiegen.

Wir sind stolz auf diese Auszeichnung. Niemand vermittelt weltweit mehr Immobilien als RE/MAX!

Makler-Ranking 2014: RE/MAX Deutschland

Laden Sie "Makler-Ranking 2014: RE/MAX Deutschland" runter

RE/MAX in Zahlen (September 2014)

Die aktuellsten Zahlen zum RE/MAX Netzwerk in Deutschland sind da! Und wir sind weiter auf Expansionskurs.

RE/MAX in Zahlen (September 2014)

RE/MAX in Zahlen (September 2014)

Information Energieeinsparverordnung (EnEv 2014)

Ab dem 01.05.2014 ist die neue Energie-Einsparverordnung (EnEV 2014) in Kraft getreten. Hier eine Zusammenfassung der wesentlichen Regelungen und Neuerungen für bestehende Immobilien:

16 Abs. 2 EnEV:

(2) Soll ein mit einem Gebäude bebautes Grundstück, ein grundstücksgleiches Recht an einem bebauten Grundstück oder Wohnungs- oder Teileigentum verkauft werden, hat der Verkäufer dem potenziellen Käufer spätestens bei der Besichtigung einen Energieausweis oder eine Kopie hiervon mit dem Inhalt nach dem Muster der Anlage 6 oder 7 vorzulegen; die Vorlagepflicht wird auch durch einen deutlich sichtbaren Aushang oder ein deutlich sichtbares Auslegen während der Besichtigung erfüllt.

Bei bestehenden Immobilien, also

  • Einfamilienhaus
  • Zweifamilienhaus
  • Reihenhaus
  • Doppelhaushälfte
  • Eigentumswohnung
  • gilt auch bei einem grundstücksgleichen Recht (z.B. Erbpacht)

muss der Verkäufer dem Kaufinteressenten (im Gesetz wird vom potentiellen Käufer gesprochen) den Energieausweis (oder eine Kopie hiervon)

  • spätestens bei der Besichtigung vorlegen oder
  • bei der Besichtigung sichtbar auslegen oder
  • wenn keine Besichtigung stattfindet, unverzüglich vorlegen oder
  • spätestens vorlegen, wenn der Käufer diesen dazu auffordert oder
  • im Fall des Verkaufs der Immobilie diesen unverzüglich nach Abschluss des notariellen Kaufvertrages vorlegen.

Achtung: Vermietung

Die gleichen Vorschriften gelten bei der Vermietung von Wohnungen und Häusern.

Was ist neu?

Bislang musste der Verkäufer den Energieausweis dann vorlegen, wenn der Käufer/Mieter ihn dazu auffordert. Nun ist es so, dass Verkäufer/Vermieter von allein tätig werden müssen und nicht mehr auf die Aufforderung des Mieters warten dürfen.

Vermieter eines Mehrfamilienhauses/Zinshauses mit mehr als 500 Quadratmeter Nutzfläche müssen den Energieausweis im Haus aushängen (§ 16 Abs. 3 EnEV).

In Immobilienanzeigen kommerzieller Medien, wie Internetportalen und Zeitungen, sind nun Angaben zum Energieausweis vorgeschrieben: U.a.: Art des Energieausweises, Energiekennwerte, wesentlicher Energieträger der Heizung und, wenn vorhanden, die Energieeffizienzklasse.

Ein Energieausweis ist nach der Novellierung der EnEV2014 wichtig für Sie, wenn:

  • Sie Eigentümer einer Immobilie sind
  • Sie die Absicht haben, zu vermieten oder zu verkaufen
  • Sie sich gegen Bußgelder absichern wollen

Der Energieausweis

  • Gibt Auskunft über potentiellen Energiebedarf oder tatsächlichen Energieverbrauch
  • Soll Käufer und Mieter in die Lage versetzen, transparent Gebäude zu vergleichen
  • Soll Eigentümer motivieren, energetisch zu modernisieren und Energie zu sparen

Auszug aus dem Bußgeldkatalog:

Auszug aus dem Bußgeldkatalog

Laden Sie „Information Energieeinsparverordnung (EnEv 2014)“ runter und kontaktieren Sie mich wenn Sie Fragen haben.

Information Energieeinsparverordnung (EnEv 2014)

Telefon: +49 6196 769 19 19
Telefax: +49 6196 769 19 29
Mobil: +49 151 432 030 48

E-Mail: jason.peterson@remax.de
Internet: http://www.remax.de/jason-peterson

RE/MAX Immobilien Concept Marketing, Königsteiner Straße 45, 65812 Bad Soden am Taunus

RE/MAX Europe – Fast Facts (September 2014)

Die aktuellsten Zahlen zum RE/MAX Netzwerk in Europa sind da! Und wir sind weiter auf Expansionskurs.

The new RE/MAX Europe Fast Facts are here! Check out how the RE/MAX brand performed in September.

RE/MAX Europe – Fast Facts (September 2014)

RE/MAX Europe - Fast Facts (September 2014)

Information Mietpreisbremse und Bestellerprinzip

Das Bundeskabinett hat am 1.10.2014 beschlossen, die Mieten in „angespannten Wohnungsmärkten“ zu deckeln und die Maklerkosten mit dem „Bestellerprinzip“ dem Vermieter anzulasten.

Wir möchten Sie im Folgenden in einer kurzen Zusammenfassung über die wichtigsten Neuerungen informieren:

1. Mietpreisbremse

  • Soll im 1. Halbjahr 2015 umgesetzt werden.
  • Bei einem Mieterwechsel darf die Wohnungsmiete nur noch soviel steigen, dass sie höchstens 10% teurer ist als eine vergleichbare Wohnung derselben Größe und Lage („ortsübliche Vergleichsmiete“).
  • Die Landesregierungen sollen die Gebiete mit „angespannten Wohnungsmärkten“ definieren, in denen die Mietpreisgrenze gelten soll. Die Hessische Landesregierung hat sich hierzu bereits geäußert, welche Gebiete in Frage kommen sollen. Demnach wird Bad Soden sicherlich dazu gehören.
  • Diese Gebiete gelten für mindestens 5 Jahre.
  • Wohnung mit Erstbezug und Vermietung ab 1. Oktober 2014 sind ausgenommen.
  • Bei einer Wiedervermietung kann der bisherige Mietpreis weiter verlangt werden.
  • Bei Modernisierungen können höhere Mieten verlangt werden.
  • Bei Staffelmietverträgen ist jede Mietstaffel der Begrenzung unterworfen, bei Indexmieten gilt dies für die erste Ausgangsmiete.
  • Mieter können nach Rüge Rückanforderungsansprüche für zukünftige zuviel gezahlte Miete geltend machen.
  • Der Mieter hat einen Auskunftsanspruch gegenüber dem Vermieter über die „preisbildenden Tatsachen“, sofern er sie nicht selbst ermitteln kann.

Mein Kommentar:

Nach wie vor wird für Vermieter die Bonität eines Mietinteressenten entscheidend sein. Das heißt, das Ziel, billigerer Wohnraum für Ärmere und Bedürftige wird so sicherlich nicht zu erreichen sein. Stattdessen zeigt die Erfahrung aus anderen Ländern, dass ein derartiger Eingriff in die Preisbildung von Angebot und Nachfrage genau zum Gegenteil führt: Vermögendere Leute mieten sich noch größere Wohnungen, weil es nun noch erschwinglicher ist – Wohnraum wird verschwendet. Die Nachfrage wird noch weiter steigen, z.B. auch durch vermehrte Singlehaushalte, der Mietmarkt wird noch enger, Mieter mit kleinem Budget werden noch schwerer eine Wohnung finden.

Für Vermieter heißt das: die Auswahl des „richtigen“ Mieters und die Bonitätsprüfung wird zukünftig wichtiger denn je.

2. Bestellerprinzip

  • Beauftragt der Vermieter einen Makler zur Vermietung einer Wohnung, muss nun der Vermieter die Maklercourtage zahlen.
  • Andere Vereinbarungen, dass der Mieter die Maklervergütung zu zahlen hat, sind unwirksam.
  • Der Gesetzentwurf nennt zwei Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit ein Makler von einem Mieter noch Provision nehmen darf: Erstens muss der künftige Mieter ihm einen Auftrag erteilt haben. Zweitens muss der Makler dem Mieter daraufhin eine Wohnung anbieten, die er nur für ihn gesucht hat, und noch niemanden sonst angeboten hat. In der Realität sind diese Bedingungen nicht erfüllbar.

Mein Kommentar:

Genau genommen, ist eigentlich der Mieter unser „Besteller“, da er bei uns nach „einer Gelegenheit zum Abschluss eines Mietvertrages“ anfragt, wodurch laut BGB unser Honorar gerechtfertigt ist, und wir darüber hinaus einem Mietinteressenten, der uns einen Suchauftrag erteilt hat, auch permanent Vorschläge für eine passende Wohnung unterbreiten.

Ein anderer Aspekt: Ein Mietvertrag wird fast ausschließlich vom Mieter gekündigt, er ist also der „Ursprung“ des Tätigwerdens. Ob diese Regelung also ein wirkliches Bestellerprinzip ist, ist sehr fraglich und wird auch vom Bundesverfassungsgericht zu überprüfen sein. Eine Regelung, nach der beide Parteien die Provision je zur Hälfte zu zahlen hätten, wäre unseres Erachtens noch die fairste Lösung gewesen – erfüllen wir als Vermittler doch eine ausgleichende Aufgabe zwischen den Parteien. So ist es immerhin bereits in 11 von 16 Bundesländern geregelt.

Dennoch: Eine erste Umfrage bei unseren Vermieterkunden hat ergeben, dass sie nach wie vor auf unsere Dienstleistung Wert legen werden. Die größeren Vermarktungsmöglichkeiten über unser RE/MAX-Netzwerk, die Auswahl des richtigen Mieters, die Bonitätsprüfung und nicht zuletzt die Mietausfallversicherung, die wir jedem Vermieter bieten, sind für einen Vermieter kräftige Argumente.

Auch die Erstellung eines rechtssicheren Mietvertrags, inklusive der Formulierung aller gewünschten, wichtigen Individualvereinbarungen, und eine dokumentierte Übergabe der Mietimmobilie sind Maklerdienstleistungen, die für beide Parteien immens wichtig sein können, spätestens bei Beendigung eines Mietvertrags zeigt sich die Wirksamkeit von damaligen Vereinbarungen.

Mehr denn je wird sich bei Vermietern die Nachfrage nach unserer Vermarktungsdienstleistung an der Qualität der Dienstleistung entscheiden. Am Markt wird sich sicherlich die „Spreu vom Weizen trennen“. Wir bei RE/MAX Bad Soden sind gut gerüstet.

Laden Sie „Information Mietpreisbremse und Bestellerprinzip“ runter und kontaktieren Sie mich wenn Sie Fragen haben.

Information Mietpreisbremse und Bestellerprinzip

Telefon: +49 6196 769 19 19
Telefax: +49 6196 769 19 29
Mobil: +49 151 432 030 48

E-Mail: jason.peterson@remax.de
Internet: http://www.remax.de/jason-peterson

RE/MAX Immobilien Concept Marketing, Königsteiner Straße 45, 65812 Bad Soden am Taunus

Anleitung für die richtige Schreibweise von unserem Markennamen RE/MAX auf Facebook-Seiten

Erfahren Sie hier wie man den Markennamen „RE/MAX“ für Facebook-Seiten und Profile mit Schrägstrich ergänzen kann, nach Erstellung. Diese Prozeduren benötigt man nicht für den Namen einer Facebook-Gruppe.

 

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie mich heute noch – ich helfe Ihnen sehr gerne wo ich kann.

Telefon: +49 6196 769 19 19
Telefax: +49 6196 769 19 29
Mobil: +49 151 432 030 48

E-Mail: jason.peterson@remax.de
Internet: http://www.remax.de/jason-peterson

Quiet home with a private garden

Offer: Quiet home with a private garden

This older, but charming little house, built around 1910 with ca. 55 m2 living space is located ca. 58 km, north east from Budapest in Nézsa, Nógrád Megye county. The property, with 390 m2 provides room enough for a small vegetable garden. You’ll certainly enjoy your 3 different types of apple and 4 plum trees on your property. Your new home welcomes you with one bedroom, a living/dining area with a fully-equipped kitchen, a lovely bathroom with a shower, an anteroom and a terrace (6 m2). Electricity, water and natural gas are all available. Landline telephony can be connected as well as standard internet access.

 

Offer: Quiet home with a private garden

Wo kann man in Frankfurt seine Wäsche waschen?

Sie sind Student oder „Expatriate“? Sie pendeln zwischen zwei Adressen oder Sie haben derzeit einfach keine eigene Waschmaschine daheim und suchen ein Waschsalon bzw. Waschcenter?

Neulich, bekam ich unheimlich viele Fragen bzgl. Möglichkeiten Wäsche zu waschen. Hier finden Sie eine kurze Liste von alle die ich kenne (hoffentlich hilfreich für Sie):

Eco-Express Waschsalons

  • Glauburgstraße 8, 60318 Frankfurt-Nordend-Ost (Google Map)
  • Schloßstraße 82, 60486 Frankfurt-Bockenheim (Google Map)
  • Seckbacher Landstraße 48, 60389 Frankfurt-Bornheim (Google Map)

Wash-World SB Waschsalons

  • Adolf-Haeuser-Straße 1, 65929 Frankfurt-Höchst (Google Map)
  • Eckenheimer Landstraße 65, 60318 Frankfurt-Nordend-Ost (Google Map)
  • Mainzer Landstraße 788, 65934 Frankfurt-Nied (Google Map)
  • Moselstraße 17, 60329 Frankfurt-Bahnhofsviertel (Google Map)

Pepi Clean, Waschsalon & Cafébar

  • Offenbacher Landstraße 377, 60599 Frankfurt-Oberrad (Google Map)

SB Waschcenter

  • Große Seestraße 46, 60486 Frankfurt-Bockenheim (Google Map)

Ich ziehe ins Rhein-Main-Gebiet und habe eine Frage

Ziehen Sie nach Frankfurt/Rhein-Main? Kennen Sie sich hier nicht so gut aus bzw. haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie mich heute noch – ich helfe Ihnen sehr gerne wo ich kann. Selber, bin ich seit 1991 hier sehr gerne zu Hause.

Telefon: +49 6196 769 19 19
Telefax: +49 6196 769 19 29
Mobil: +49 151 432 030 48

E-Mail: jason.peterson@remax.de
Internet: http://www.remax.de/jason-peterson

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 727 other followers